Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Kooperatives Lernen aus Lehrkraftsicht

 

 

 

 

 

 

Liebe Lehrkraft,

 

herzlich willkommen zur Studie „Kooperatives Lernen aus Lehrkraftsicht“ am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation!

 

Mit dieser Studie im Projekt "Kognitiv aktivierende und kollaborative Lernangebote" (KoaLa) möchten wir mehr darüber erfahren, welche Erfahrungen Sie als Lehrkraft mit dem kooperativen Lernen in der Praxis machen. Was ist aus Ihrer Sicht wichtig für das Gelingen kooperativer Lerneinheiten? Und welche Chancen, aber auch Schwierigkeiten erleben Sie dabei? Ihr Eindruck als Expert*in aus der Praxis ist wichtig und könnte Hinweise darauf geben, wie das Lernen in Gruppen – besonders auch unter herausfordernden Bedingungen – gelingen und unterstützt werden kann.

 

Die Umfrage richtet sich an alle Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen in Deutschland. Sollten Sie inhaltliche Fragen oder Interesse an den Studienergebnisse haben, wenden Sie sich gerne an mich. Die Umfrage wird ca. 25 Minuten in Anspruch nehmen. (Die Dauer ist individuell sehr unterschiedlich - bitte beanworten Sie die Fragen intuitiv und denken Sie nicht zu viel darüber nach.)

 

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Teilnahme an dieser Studie beenden, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen. Sie können die Umfrage auch unterbrechen (bitte speichern) und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Die im Rahmen dieser Studie erhobenen Daten und persönlichen Mitteilungen werden vertraulich behandelt. Des Weiteren wird die geplante Veröffentlichung der Studienergebnisse ausschließlich in anonymisierter Form der Daten erfolgen, d. h. ohne dass Daten einer Person zugeordnet werden können.

 

Für eine vollständige Teilnahme an der Untersuchung erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Form eines Buchgutscheins in Höhe von 10 Euro. Zur Versendung des Gutscheins brauchen wir Ihre E-Mail-Adresse, welche Sie am Ende des Fragebogens freiwillig eingeben können. Ihre E-Mail-Adresse wird nur zum Zwecke der Gutscheinvergabe genutzt und nach Versenden des Gutscheins gelöscht.

 

Bitte lesen Sie zunächst die folgenden Informationen zum datenschutzrechtskonformen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten sorgfältig durch. Die Hinweise zum Datenschutz und Ihre Einverständniserklärung stehen außerdem als Download für Sie bereit. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an mich, Nora Ries (ries@dipf.de, Tel +49 69 24708-522), am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation.

 

Herzlichen Dank für Ihr Mitwirken!

 

Ihre Nora Ries

 

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Rostocker Straße 6

60323 Frankfurt am Main


Hinweise zum Datenschutz

Datenschutz ist uns am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation sehr wichtig. Im Folgenden informieren wir Sie über den datenschutzrechtskonformen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten und bitten um Ihre Zustimmung zur Teilnahme an unserer Studie sowie zur Verwendung Ihrer Daten für die angegebenen Zwecke. Wir sind dabei im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet, Ihnen alle Maßnahmen, die wir zum Schutze Ihrer Daten treffen, im Einzelnen darzulegen, sodass diese Informationen Ihnen vielleicht relativ lang erscheinen. Bei Rückfragen oder Verständnisschwierigkeiten können Sie sehr gerne per E-Mail (ries@dipf.de) oder telefonisch (+49 69 24708-522) Kontakt mit mir, Nora Ries, aufnehmen. Für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen ist verantwortlich: DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (datenschutz@dipf.de).

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten bildet Ihre freiwillige Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO. Ihre Daten werden zur Durchführung und Auswertung der Studie „Kooperatives Lernen aus Lehrkraftsicht – KoaLa-Lehrkräftestudie“ und daher ausschließlich für Zwecke der Bildungsforschung verwendet. Alle wissenschaftlichen Analysen werden grundsätzlich nur mit anonymisierten Daten durchgeführt. Die Datenerhebung, Datenspeicherung und Datenverarbeitung folgt den Bestimmungen des bundesdeutschen Datenschutzes.

 

Erhobene Daten: Soziodemografische Daten (z. B. Alter, Geschlecht), Fragebogendaten zu Verhaltensweisen, Kompetenzen und Berufskontext sowie Ihre E-Mail-Adresse werden als personenbezogene Daten im Fragebogen erhoben. Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecke der Gutscheinversendung genutzt und nach Versenden des Gutscheins sofort gelöscht. Sie wird nach der Datenerhebung nicht mehr im Zusammenhang mit den Fragebogendaten gespeichert und zu keiner Zeit zur Auswertung der Forschungsdaten genutzt.

 

Datenerhebung: Die Forschungsdaten werden online über limesurvey (https://www.limesurvey.org/de/) erhoben und direkt auf einem dem DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation eigenen Server gespeichert. Die Erhebung Ihrer oben beschriebenen persönlichen Daten erfolgt pseudonymisiert, d. h. an keiner Stelle wird Ihr Name erfragt. Ihre Antworten und Ergebnisse werden unter einem Codewort gespeichert, das Sie selbst anhand einer Regel (der Code setzt sich zusammen aus den ersten beiden Buchstaben des Vornamens der Mutter (o. ä. Person); dem Tag Ihres Geburtstages; den ersten beiden Buchstabend des Vornamens Ihres Vaters (o. ä. Person) und dem ersten Buchstaben Ihres Geburtsortes) zu Beginn der Umfrage erstellen. Nach der Datenerhebung werden wir die Codes durch einen neuen Zufallscode ersetzen. Eine sogenannte Entblindungsliste mit der Zuordnung beider Codes verbleibt bei Projektmitarbeiterin Nora Ries und Projektleitung Mareike Kunter, ist nur von diesen einsehbar und wird frühestmöglich und spätestens nach Ablauf des Projektes gelöscht. Sobald diese Entblindungsliste gelöscht ist, sind Ihre Daten vollständig anonymisiert.

 

Löschung Ihrer Forschungsdaten: Sie können gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Um dies zu ermöglichen, erstellen Sie zu Beginn der Umfrage einen Pseudonymisierungs-Code. Möchten Sie Ihre Daten löschen lassen, so teilen Sie dem DIPF-Datenschutzbeauftragten Ihren persönlichen Code und den Projektnamen (Kooperatives Lernen aus Lehrkraftsicht – KoaLa-Lehrkräftestudie) mit (datenschutz@dipf.de). Dieser wird die Anfrage an die Verantwortlichen weiterleiten, welche mithilfe der Entblindungsliste den dazugehörigen Datensatz ermitteln und löschen.

 

Ihre Rechte: Sie haben unter Angabe Ihres Codewortes bis zur Löschung der Entblindungsliste die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen, Auskunft über die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten, die Berichtigung ihrer personenbezogenen Daten sowie deren Löschung verlangen. Sie haben unter Angabe Ihres Codes bis zur Löschung der Entblindungsliste das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu fordern oder Widerspruch gegen deren weitere Verarbeitung zu erheben. Lehnen Sie die Teilnahme ab oder widerrufen oder beschränken Sie Ihre Einwilligung, entstehen Ihnen hieraus keine Nachteile. Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer schriftlichen Beschwerde an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden, die Ihre Beschwerde prüfen wird (datenschutz@dipf.de).

 

Anonymisierung: Alle erhobenen Forschungsdaten werden für die weitere Verarbeitung nur anhand des Zufallscodes gespeichert. Die Forschungsdaten liegen dann anonymisiert vor und werden in dieser Form aufbewahrt. Das bedeutet, dass keinerlei Verknüpfung der Forschungsdaten zu Ihrer Person mehr möglich ist.

 

Dauer der Datenverarbeitung und -speicherung: Ihre personenbezogenen Daten werden für den Zeitraum der Datenerhebung (voraussichtlich bis September 2023) streng geschützt am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation verarbeitet bzw. gespeichert und anschließend gelöscht. Ihre E-Mail-Adressen werden bereits nach Versenden der Buchgutscheine gelöscht. Ihr Einverständnis vorausgesetzt werden die in dieser Studie erhobenen Daten in ihrer anonymisierten Form im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis an das „Forschungsdatenzentrum (FDZ) Bildung“ weitergegeben. Dieses gewährleistet deren sichere und zugriffsgeschützte Aufbewahrung. In dem Datenzentrum stehen die anonymisierten Daten anderen Forschenden in thematisch verwandten Forschungsbereichen zu definierten Forschungszwecken zur Verfügung.

 

Datenzugriff: Nur berechtigte Mitarbeiter*innen und wissenschaftliche Hilfskräfte erhalten Zugriff auf die Forschungsdaten. Die Mitarbeiter*innen, die Zugriff auf diese Daten haben, werden schriftlich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet.

 

Veröffentlichung der Forschungsergebnisse: Die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Publikationen oder auf Tagungen erfolgt ausschließlich in anonymisierter Form und lässt zu keinem Zeitpunkt Rückschlüsse auf Sie als Person zu. Teile Ihrer Aussagen werden eventuell zitiert in Publikationen, Berichten, im Web oder anderen Ergebnisdarstellungen. Dies geschieht in anonymisierter Form. Es erfolgt keine Veröffentlichung von personenbezogenen Daten.

 

Rückmeldung der Forschungsergebnisse: Alle Teilnehmenden haben auf Nachfrage per E-Mail die Möglichkeit, eine Rückmeldung zu den allgemeinen Ergebnissen der Studie zu erhalten.

 

Einverständniserklärung

Zur oben bezeichneten Studie habe ich Informationen erhalten und diese gelesen. Über Forschungsziele, Datennutzung und Datenschutz wurde ich in den vorherigen Abschnitten informiert. Diese Abschnitte habe ich gelesen und verstanden. Vor der Datenerhebung hatte ich die Möglichkeit, an die Verantwortlichen Fragen zu stellen. Eventuelle Fragen wurden vollständig beantwortet. Mir ist bewusst, dass meine Teilnahme an der Studie freiwillig ist und ich bei einer Verweigerung meiner Einwilligung keinerlei Nachteile erleide. Meine Einwilligung kann ich bis zur vollständigen Anonymisierung der Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass dies einer Begründung bedarf und ohne dass mir daraus irgendwelche Nachteile entstehen. Im Fall eines Widerrufs vor vollständiger Anonymisierung werden meine personenbezogenen Daten sofort gelöscht. Ich wurde auch über meine weiteren Rechte im Umgang mit personenbezogenen Daten informiert.

Ich bin mit der Erhebung, Verarbeitung, und Speicherung meiner personenbezogenen Daten entsprechend den Beschreibungen zum oben bezeichneten Forschungsvorhaben einverstanden. Weiterhin bin ich mit der Weitergabe der Forschungsdaten entsprechend der Beschreibung einverstanden. Die Weitergabe betrifft keinerlei Daten, mit denen ich als Person identifiziert werden könnte. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten, wie in der Informationsschrift beschrieben, verwendet werden.

 

Datenschutzerklärung zum Download (bitte klicken).